Belgien Beauties Teil 2

Wie versprochen hier der zweite Teil unseres AngelHAACK Trips nach Beglien. Wie schon beschrieben, war es tagsüber warm, wurde wärmer und die Fische beagannen Mitte der Woche sich nochmals zum Liebesspiel zusammenzufinden, also leider denkbar schlechte Voraussetzungen für den Trip. Dennoch am Beginn der Session sah es eher nach Fangwetter aus: Mild, ein bisschen bedeckt und die ersten Plätze liefen beretis in der ersten Nacht an. Da wir erstmal die besten Fangplätze ermitteln wollten, beschränkten wir uns Anfangs eher auf das Fallenstellen. Nur wenig Partikel bzw. Boilies und das ganze dann durch Groundbait mit Liquids weiter verfeinert ohne die Fische zu sehr zu sättigen. Als unglaublaublicher Treffer stellte sich der AngelHAACK Stickmix zusammen mit dem Peanut Oil heraus, gerade zur Wochenmitte hin, schien er doch noch den ein oder anderen Fisch zu Seegrund zu locken und so zum Anbiss zu verleiten. Ab Wochenmitte hatten wir auf alle Bodenköder nur noch sehr vereinzelt Bisse und die bereits  beschriebenen "Monster" Zig Rigs und klassisches Stalking mit Brotflocke waren noch halbwegs fängig. Naja, wer denkt halt ans Essen, wenn die Hormone gegen die Schädelplatte drücken, soll ja einigen Zweibeinern zeitweilig ähnlich gehen. :) Nichtsdestotrotz hatten wir eine spannende, lehrreiche und erholsame Woche in Belgien - Wiederholung garantiert!

Frohes Fischen

Euer Bene und Martin vom Team AngelHAACK

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.