Bis 14 Uhr bestellt - am selben Tag versendet (Mo-Fr)** | ab 50€ versandkostenfrei (DE) | Hotline: +49 98 68 / 93 41 720

Die Wahl der richtigen Schnur zum Karpfenangeln

Welche Angelschnur ist die Richtige?

Monofil

Nicht zu Unrecht wohl die beliebteste Wahl, da sie die meisten Angelsituationen optimal abdeckt. Je nach Durchmesser, Tragkraft, Abriebsfestigkeit, Wurfeigenschaften (und natürlich dem Preis) variiert das Anwendungsgebiet für die einzelnen Angeldisziplinen. Da sich für die Abriebsfestigkeit und die Wurfeigenschaften keine fixen Kennzahlen für einen sinnvollen Vergleich etabliert haben, bleiben uns oft nur der Durchmesser und die Tragkraft. Allerdings ist auch die Tragkraftangabe mit Vorsicht zu genießen: Kontinentaleuropäische Hersteller neigen manchmal zu Übertreibungen, während die Engländer ihre Schnüre underraten (So trägt eine engl. 15 lb  Schnur oft 20 lb und mehr). Also bleibt uns notgedrungen nichts anderes übrig als eine Schnur hautsächlich nach dem Durchmesser zu wählen und erst im zweiten Schritt nach den anderen Eigenschaften zu schauen.

0,25-0,30mm

Diese dünneren Schnüre eignen sich hervorragend zum Distanzangeln unter Verwendung einer meist geflochtenen Schlagschnur (Anmerkung: geflochten deshalb, weil diese durch die geringe Dehnung die Rute besser lädt und mit einem kleineren, handlichen Schlagschnurknoten binden lässt.) Allerdings sollte das Gewässer Hindernissarm sein, denn dieser Durchmesser regiert empfindlich auf Abrieb!

0,32-0,35mm

Der Allrounder, der eine Vielzahl von Ihren Anforderungen abdecken wird. Die 0,35mm ist oft ein gute Wahl, wenn ohne Schlagschnur auf relativ weite Distanzen gefischt wird (Aber Achtung: Brutale Würfe und brettharte Weitwurfruten führen trotzdem zu Abrissen; Also unbedingt Vorsicht walten lassen, besonders wenn anderen Angler am Gewässer sind!)

0,38-0,43mm

Je dicker desto schlechter lässt sich eine Schnur werfen, allerdings steigt die Abriebsfestigkeit, was diese Schnüre zum perfekten Partner in Sachen Kraut und anderen Hindernissen macht! Was viele vernachlässigen: Eine dicke Schnur ist schwer und sinkt oft besser, also immer eine gute Wahl, wenn mit schlaffer Schnur auf kürzere und mittlere Distanzen geangelt wird.

Fluorocarbon

Fluorocarbon ist wesentlich schwerer als normale Mono-Schnurr gleichen Durchmessers und sinkt wie ein Stein zum Gewässergrund. Ihr Lichtbrechungsindex liegt näher an dem von Wasser, was sie unsichtbarer machen soll. Dies ist aber Gegenstand vieler Diskussionen. Was allerdings nicht so tragisch ist, wenn man sie zum Gewässergrund absinken lässt. Dieses Material ist sehr abriebfest, lässt sich aber durch die, dem Material eigene Drahtigkeit, schlecht werfen. Die Tragkraft und vor allem die Knotentragkraft ist geringer als die der normalen Mono gleichen Durchmessers, deswegen ist auf eine gute Knotenwahl zu achten (wir empfehlen: Blutknoten statt dem Grinner)

Geflochtene

Geflochtene Schnur besitzt praktisch keine Dehnung und macht sie perfekt zum Hindernissangeln und dem Ablegen mit dem Boot. Durch die geringe Dehnung sind weiche Ruten und das Vorschalten einer nicht zu kurzen Mono-Schlagschnur eine gute Idee! Geflochtene leidet nicht so unter Sonnenlicht wie normale Mono, weswegen sie den relativ hohen Anschaffungspreis wieder etwas wett macht.

Es gibt grundsätzlich sinkende und schwimmende Geflochtene. Sinkende ist immer eine gute Wahl, wann mit viel Bootsverkehr und Badegästen zu rechnen ist. Schwimmende hilft beim Spodden, Markern und beim Fischen über brutale Bodenhindernisse hinweg, auch ist sie dünner, da sie oft aus 100% Dyneema-Material gefertigt ist. Bei der Sinkenden werden schwere Fasern zusätzlich verflochten, die allerdings kaum Auswirkung auf die Tragkraft zeigen.

(Zusatzinfo: 100% Dyneema Schnüre tragen bei gleichem Durchmesser immer dasselbe, egal was auf der Spule steht! Ein Unterschied besteht nur in der Flechtung: Je enger und runder, desto teurer.)

Es gibt auch neutrale Geflochtene, d.h. die Schnur schwimmt nicht, sinkt aber auch nicht zu Boden. Eine gute Wahl für Bootsangler an vielen Stauseen, an denen der Boden mit Hindernissen voll  und an der Oberfläche mit Bootsverkehr zu rechnen ist. Allerdings ist darauf zu achten, dass man mit ins  Wasser getauchter Rutenspitze zurück zum Ufer fährt, da sich die Schnur sonst ähnlich wie eine Schwimmende verhält und vom nächsten Boot mit Sicherheit aufgelesen wird.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Weitere Varianten
Korum Xpert Reel Line Korum Xpert Reel Line
Inhalt 1000 Meter (0,01 € * / 1 Meter)
12,99 € *
Weitere Varianten
Korum Feeder Line Korum Feeder Line
Inhalt 250 Meter (0,03 € * / 1 Meter)
7,99 € *
Weitere Varianten
SALE OUT
Avid Carp Trap Line Monofilament Avid Carp Trap Line Monofilament
Inhalt 1000 Meter (0,02 € * / 1 Meter)
19,99 € *
Weitere Varianten
Avid Carp Outline Monofilament Avid Carp Outline Monofilament
Inhalt 1000 Meter (0,03 € * / 1 Meter)
29,99 € *